Hermann-Grengg Wasserbaulaboratorium

Graz University of Technology

Graz | Website

Core facility (CF)

Short Description

Die große Versuchshalle des Institutes ist vertikal gegliedert. Die dem Erdgeschoß zugehörende Versuchsfläche mit rund 1,100 m² besitzt eine große Nutzlänge von 60 Meter und ermöglicht damit noch die unverzerrte Darstellung von Anlagen an großen Flüssen (z.B. Donau) einschließlich der erforderlichen Anschlussstrecken. Eine sogenannte Riesentreppe verbindet diesen Niederdruckbereich mit dem um 9 Meter tiefer liegenden, kleineren Mitteldruckbereich, der Voll- und Teilmodellen mit größeren Höhenentwicklungen vorbehalten ist.

Ein beide Laborbereiche versorgender Hochbehälter mit einem Nutzinhalt von 70 m³ gewährleistet eine maximale stationäre Druckhöhe von 15 Meter und ermöglicht somit die Durchführung jener Untersuchungen, die zufolge ihres Bezuges zur Reynolds'schen Kennzahl große Wassermengen und konstante Druckhöhen erfordern. Die treppenförmige Verbindung der beiden Laborbereiche dient dem Aufbau von Sondermodellen.

Das Kernstück der Versuchswasseranlage bildet eine zentrale Pumpstation, die aus vier gestaffelten Einheiten besteht und eine Förderleistung bis 1000 l/s erreicht. Sämtliche Pumpen fördern über eine Sammelleitung und zwei Steigleitungen in den Hochbehälter. Eine Überfallslänge von fast 100 Meter gewährleistet hierbei auch bei stark schwankenden Betriebsverhältnissen eine ausreichende Spiegelkonstanz. Natürlich sind die Modelle auch durch die drehzahlgeregelten Pumpen direkt ansteuerbar.

Contact Person

Univ.-Prof. DI Dr. Gerald Zenz

Research Services

Untersuchung hydraulischer und wasserbautechnischer Aufgabenstellungen, 1100m2, variable Wassermenge bis 1000l/s.
http://portal.tugraz.at/portal/page/portal/Files/i2130/pdf/Allgemeines/Taetigkeitsbericht_2007_2011_web.pdf

Methods & Expertise for Research Infrastructure

Wasserbauliche Modellversuche

Nach Vereinbarung mit dem Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft.
http://www.hydro.tugraz.at