Konfokal Mikroskop Leica TCS SP 5 II

University of Natural Resources and Life Sciences Vienna (BOKU)

Wien | Website

Large equipment

Short Description

Dieses konfokale Laser-Rastermikroskop steht für Routineanalysen zur Verfügung, bei denen von dicken Proben optische Schnitte erzeugt werden können, die dann mit einer Softwareunterstützung zu 3D-Modellen zusammengesetzt werden. So können zum Beispiel räumliche Verteilungen des Chromatins in Zellkernen, Gewebe und Zellen in Pflanzenwurzeln oder sogar ganze Organismen wie Fisch- und Insektenlarven untersucht werden.

Ausstattung:
Mikroskop Stativ: DM6000 CS (aufrecht)
Scankopf: SP5 II mit AOBS und Tandemscanner (8 kHz)
XY-Motortisch Kreuztisch und Galvanometer-gesteuerter Z-Tisch
5 interne Detektorkanäle (3 PMTs, 2 HyDs), + TLD Hellfeld Detektor
Lasers: 405 nm (cw 50 mW)
Multi Ar
561 nm
633 nm

Contact Person

Monika Debreczeny

Research Services

Grundlegender Einführungskurs in die Fluoreszenz-Mikroskopie ist geboten und obligatorisch.
Hilfestellung bei der Bildaufnahme von mikroskopischen Präparaten.

Methods & Expertise for Research Infrastructure

Alle klassischen Anwendungsgebiete der Konfokalmikroskopie sind möglich, inkl. sogenannte "Lambda-Stacks". Auch ein Durchlicht-Detektor ist vorhanden, mit dem gleichzeitig zur Fluoreszenz-Bildaufnahme eine Darstellung des Präparates im Hellfeld möglich ist.

Allocation to Core Facility

BOKU Core Facilities, Multiscale Imaging

Das Konfokalmikroskop ist nach einem Grundkurs für interne Studierende und Lehrende zugänglich. Externe WissenschaftlerInnen sind willkommen und sollten sich an Dr Monika Debreczeny wenden.
ACIB
Universitäten
f-star
EU
Unternehmen