MRT-taugIiches Nah-Infrafortspektroskopie (NIRS) Gerät

University of Graz

Graz | Website

Large equipment

Short Description

Das NIRScout der Firma NIRx ist ein portables Nah-Infrarotspektroskopie (NIRS) Gerät, das eine nicht-invasive Erfassung der Blutfluss-Dynamik im Gehirn ermöglicht (keine medizinische Diagnostik vorgesehen). Das Gerät ist MRT-tauglich (gewährleistet bis zu 3T MRT-Scanner) und kann so für die multimodale Erfassung von physiologischen Daten verwendet werden. Das System ist 64-Kanal fähig und besteht aus bis zu 32 Empfängern (Detektoren). Das Licht wird über die Lichtquellen (Sender) entweder über Laser (Wellenlänge: 785, 808, 830, & 850nm) oder LED (Wellenlänge: 760nm & 850nm) weitergeleitet. Das NIRS-Gerät verfügt auch über Short-Distance Kanäle, die eine Reduktion der Artefakte bei der Datenerfassung ermöglichen. Die Aufzeichnung der Daten erfolgt durch die Aurora fNIRS Software. Das System kann die NIRS-Signale in Echtzeit verarbeiten und kann so für BCI-/Neurofeedback-Anwendungen eingesetzt werden.

Das Gerät ist in das institutszentrale Labor PsyLab des Institutes für Psychologie integriert (https://psychologie.uni-graz.at/de/psylab/). Die Einrichtung beinhaltet Spitzentechnologien im Bereich der neuropsychologischen Forschung und steht internen und externen ForscherInnen u. a. im Rahmen von Einzelprojekten, Großforschungsprojekten und PhD Programmen zur Verfügung.

Das Gerät wird für akademische Lehrveranstaltungen sowie zur Durchführung von Bachelor- und Masterarbeiten verwendet.

Contact Person

Dr. Silvia Kober

Research Services

Bei Bedarf Unterstützung bei der Studienplanung, Datenerhebung und Datenanalyse

Methods & Expertise for Research Infrastructure

Das NIRx NIRScout Gerät bietet die Möglichkeit, hämodynamische Prozesse im Gehirn abzubilden. Zusätzlich dazu gibt es die Möglichkeit, NIRS-Messungen direkt in einem MRT-Scanner durchzuführen. Das Gerät basiert auf den neuesten NIRS-Technologien und verwendet sowohl Laser- als auch LED-Licht, mit der zusätzlichen Möglichkeit, Short-Distance Kanäle einzusetzen. Es stehen sowohl Hardware- als auch Software-Komponenten zur Verfügung. Für die Nutzung des Geräts ist Erfahrung in der Durchführung und Auswertung neurophysiologischer Daten erforderlich.

Leiterin des institutszentralen PsyLab
Dr. Silvia Kober
Institut für Psychologie
silvia.kober@uni-graz.at
Gültiges Ethikvotum als Grundvoraussetzung; Erfahrung in der Durchführung und Auswertung neurophysiologischer Daten; restliche Bedingungen werden individuell mit den Interessierten vereinbart (siehe Kontakt für Kontaktaufnahme)
Technische Universität Graz - Institute of Neural Engineering
Medizinische Universität Graz
Klinische Partner
Biotechmed-Lab-Rotation-Programm (erste Validierungsstudie Kombination MRT und NIRS)