3. Zoologie Sammlung Arachnoidea

Naturhistorisches Museum Wien

Wien | Website

Elektronische Datenbank / Sammlung

Kurzbeschreibung

Die Sammlung Arachnoidea beinhaltet neben den Arachniden (Webspinnen, Skorpione, Milben, Weberknechte, Pseudoskorpione, Geißelspinnen, Geißelskorpione etc.) auch die taxonomischen Gruppen Xiphosura, Pantopoda, Pentastomida, Onychophora und Tardigrada.
Die ältesten Teile der Sammlung datieren aus dem Beginn des 19. Jahrhunderts. Ein wichtiger Beitrag war die Acquisition von Teilen der L. Koch Sammlung von Steindachner in 1882/1884: 967 Stück, inklusive Typen-Material. Heutzutage ist die Sammlung der Pseudoskorpione eine der wichtigsten weltweit durch die Langzeitaktivität von Dr. Max Beier, des weltweit führenden Spezialisten, in unserem Museum. Die Spinnensammlung ist zudem von nationaler Bedeutung, um Typen und anderes Belegmaterial von taxonomischen und ökologisch-faunistischen Publikationen von österreichischen und ausländischen Wissenschaftern zu deponieren. Aufgrund des umfangreichen Vergleichmaterials aus verschiedenen Ländern und "alten" Typen herrscht ein reger internationaler Leihverkehr.

Ansprechperson

Mag. Christoph Hörweg

Research Services

Bestimmung von Spinnentieren auf Anfrage möglich
Gewebeproben für DNA Analysen in Projekten mit Kooperationspartnern verfügbar

Methoden & Expertise zur Forschungsinfrastruktur

Die Spinnentiersammlung kann für vielfältige Untersuchungen genutzt werden. Neben klassischen morphologisch taxonomischen Studien unterstützen wir auch molekulare Analysen. Durch unsere globale Abdeckung können wir für Projekte, die in Zusammenarbeit mit unserer Abteilung durchgeführt werden, meist eine relativ gute Probenabdeckung gewährleisten. Schwerpunkte sind neben der heimischen Fauna der Balkan und andere Bereiche Südosteuropas.

Zuordnung zur Core Facility

3. Zoologische Abteilung, Naturhistorisches Museum

Zugang für Wissenschaftler und Interessierte nach vorheriger Anmeldung während der Geschäftszeiten (Mo-Fr, 9-16 Uhr)